Palliativ Pro Giessen Medizin Logo komplett mit Schatten

Palliativ Pro Giessen Portrait Patient Pflege ohne Strich

2012-10-12 Spende Gießener Fünfziger Vereinigung 1946/96 an Förderverein PalliativPro

2012-10-12
Bei der Spendenübergabe (v. l.): Barbara Fandré, Sigrid Herrlich, Christel Geßwein und Dr. Hans Schaefer. Foto: Rieger

Lang-Göns / Gießen (ikr). Die Arbeit des Gießener Fördervereins PalliativPro unterstützt die Gießener Fünfziger Vereinigung 1946/96 mit einer Spende in Höhe von 500 Euro. Sigrid Herrlich, 1. Vorsitzende der Gießener Fünfziger Vereinigung 1946/96, überreichte an ihrem Wohnort in Lang-Göns den symbolischen Scheck gemeinsam mit Vorstandsmitglied Christel Geßwein an Barbara Fandré und Dr. Hans Schaefer vom Vorstand des Fördervereins PalliativPro. Der 2006 gegründete Verein hat das Ziel, Menschen eine möglichst hohe Lebenszufriedenheit, Lebensqualität und Selbstständigkeit zu erhalten, wenn keine Heilung mehr möglich ist und agiert im Raum Gießen und der Wetterau. PalliativPro habe Sigrid Herrlich ausgesucht, weil sie "um die Wichtigkeit des Fördervereins" wisse. Sie kenne einige Familien, die die Hilfe von PalliativPro schon in Anspruch genommen haben, "es kann jeden treffen", betonte die Fünfziger-Vorsitzende. Vorstandsmitglied Barbara Fandré habe sie über die Benefizkonzertreihe "Business meets classic“ im Autohaus Bödeker kennen gelernt, die Veranstaltung sei "eine tolle Sache". Dr. Schaefer informierte darüber, dass die Spendensumme den Palliative Care Teams zugutekommt, die Palliativpatienten zusammen mit Hausärzten und ambulanten Pflegediensten im häuslichen Umfeld betreuen. Barbara Fandré lud für den 10. November um 19 Uhr zum nächsten Benefizkonzert der Reihe "Business meets classic" im Langgönser Autohaus Bödeker ein, das unter dem Motto "Emotionen – Klangbilder" steht. Dann werden stimmungsvolle Lieder, Arien, Kammermusik und Klavierkompositionen der Romantik und Klassik das Publikum erfreuen. Es agieren Sopranistin Kira Petry (Gießen), der Pianist Dan Deutsch (Israel/Österreich) und der Klarinettist Eduard Don (Lübeck) sowie die beiden jugendlichen Nachwuchstalente Satchin Kanse und Coskun Islanmaz (beide Linden) am Piano.

Gießener Allgemeine, 12.10.2012

 

Wir arbeiten Hand in Hand

Palliativ Pro Giessen Medizin Logo komplett mit Schatten

Palliativ Pro Giessen Medizin Logo Foerderverein

Palliativ Pro

Förderverein für Palliativmedizin und -pflege in Mittelhessen e.V.

Langhansstraße 4
35392 Gießen

Telefon  0641 - 985 417 54
Telefax  0641 - 985 417 55

info@palliativpro.de
www.palliativpro.de